TEMS (IIR)

Ein vertrauenswürdiges und widerstandsfähiges Data Space im Mediensektor

TEMS - Trusted European Media Data Space ist ein innovatives Projekt, das von der Europäischen Kommission und dem Schweizerischen Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) gefördert und kofinanziert wird und darauf abzielt, die Art und Weise neu zu definieren, in der der Mediensektor in der Lage sein wird, Daten gemeinsam zu nutzen und einen Mehrwert daraus zu ziehen. 

TEMS wird einen sicheren und vertrauenswürdigen Datenraum einrichten, der es audiovisuellen und Medienorganisationen ermöglicht, zusammenzuarbeiten, indem sie Daten in einer für beide Seiten vorteilhaften Weise und in voller Übereinstimmung mit den Datenschutzvorschriften austauschen und darauf zugreifen. Durch die Bereitstellung von Mitteln für eine verbesserte datengestützte Zusammenarbeit wird TEMS möchte dem Mediensektor neue datengestützte Geschäftsmöglichkeiten eröffnen, um bestehende und neue Herausforderungen der digitalen Wirtschaft wie die Wiedererlangung der Wettbewerbsfähigkeit angesichts von Online-Plattformen zu innovieren, umzugestalten und zu bewältigen.

Der Datenraum wird Vertrauensmechanismen (wie Sicherheit und eingebauter Datenschutz) einsetzen und Datendienste entwickeln, die den europäischen Werten entsprechen, insbesondere der Ethik, Gleichheit und Vielfalt. Diese Datenrauminfrastruktur wird die Wiederverwendung von Daten für die Produktion, Aufbereitung und Verbreitung innovativer Inhalte (z. B. Unterhaltung und Nachrichten) in ganz Europa fördern und sowohl öffentlich-rechtlichen Medien als auch kommerziellen Medienbetreibern, ob groß oder klein oder Start-ups, zur Verfügung gestellt werden. 

Die Fincons Group ist einer der 43 an dem Projekt beteiligten Partner. Das Projekt wird drei Jahre dauern und viele innovative Kompetenzen verschiedener Unternehmen aus ganz Europa integrieren. Insbesondere wird Fincons als Technologiepartner für die Implementierung von Rechtemanagement-Funktionen arbeiten und wird an der Entwicklung der Anwendungsfällen des Projekts teilnehmen (darunter VRT, SWISST TXT, EITB, AGENCE FRANCE PRESSE, koordiniert von der EBU - European Broadcasting Union).