Image
Nachrichten

Künstliche Intelligenz für die Erforschung erblicher neuromuskulärer Störungen

Die Fincons Group ist einer der Partner des Projekts CoMPaSS-NMD - Computational Models for new Patients Stratification Strategies of Neuromuscular Diseases (Computergestützte Modelle für neue Strategien zur Stratifizierung von Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen), das vom Programm HORIZON EUROPE der Europäischen Kommission und dem Das Schweizerische Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI finanziert wird. Ziel des Projekts ist die Entwicklung innovativer Instrumente für die diagnostische Stratifizierung und die personalisierte Behandlung von Patienten, die an erblichen neuromuskulären Erkrankungen (HNMD) leiden, d. h. an genetisch bedingten Krankheiten mit langsamem Verlauf, die zu langfristigen Behinderungen und vorzeitigem Tod führen können.

An dem Projekt sind Forschungszentren, Industriepartner und klinische Zentren aus Italien, Frankreich, Deutschland, Finnland und dem Vereinigten Königreich im Rahmen des Europäischen Referenznetzes für seltene neurologische Krankheiten beteiligt.

Als Hauptergebnis des Projekts wird CoMPaSS-NMD eine auf künstlicher Intelligenz basierende Plattform zur Verfügung stellen, die eine genaue klinische Charakterisierung und Diagnose ermöglichen und einen starken Einfluss auf die europäische Forschung und Gesundheitsversorgung haben soll.

Das Projekt wird auch Leitlinien und Empfehlungen für das Patientenmanagement bereitstellen, um einen höheren Pflegestandard für Diagnose, Prognose und Unterstützung bei der Planung klinischer Studien zu bieten.