Willkommen Fincons.De

Willkommen Fincons.De

Die Internationalisierungsstrategie von Fincons hat einen neuen Meilenstein erreicht.

Nach den jüngsten Eröffnungen in den USA und in Großbritannien freuen wir uns, die Eröffnung der Fincons.De GmbH, der neuen hundertprozentigen Tochter der Fincons Group AG, in München bekannt zu geben.

Diese Eröffnung erfolgt nach mehrjähriger Erfahrung der Gruppe auf dem deutschen Markt, basierend auf der langen und fruchtbaren Beziehung zu Unternehmen wie Sky Deutschland, das seit über 10 Jahren Kunde von Fincons ist, und der jüngsten Zusammenarbeit mit BurdaForward, einem wichtiger deutscher digitaler Verlag.

Neben dem Mediensektor kann der Konzern auch viele wichtige deutschsprachige Referenzen, Kunden und Partner in anderen Zielbranchen wie Finanzdienstleistungen, Transportwesen und Fertigung nutzen.

„Dieser wichtige Schritt auf unserem Weg zur Internationalisierung folgt dem Erfolg unserer beiden jüngsten Neueröffnungen: Großbritannien (London) im Jahr 2016 und USA (New York und Los Angeles) im Jahr 2017. Dank unserer international anerkannten Fähigkeiten und unseres Fachwissens haben wir uns in diesen Ländern hervorgetan vor allem in der Medienbranche, der Branche, die wir als erste auch in Deutschland ansprechen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Expansionsstrategie ist das Delivery Center der Gruppe mit Sitz in Bari. Unser Smart-Shore-Modell ist eine gültige Alternative zum Offshore-Modell und wir glauben, dass es den Weg in ein Land weisen kann, in dem es an IT-Ressourcen und -Diensten mangelt “, sagt unser CEO Michele Moretti.

„Und dank dieses wichtigen Vermögenswerts hat BurdaForward uns für die Einrichtung seiner Softwarefabrik in Bari ausgewählt und unser Lieferzentrum als Inkubator für die ersten Schritte des Eröffnungsprozesses genutzt. Darüber hinaus war es für BurdaForward sehr wichtig, sich auf unser Gebietswissen und auf unser über die Jahre aufgebautes starkes Netzwerk mit den örtlichen Universitäten und Behörden zu verlassen. Mit der Region Apulien sind wir beispielsweise an verschiedenen Forschungs- und Innovationsprojekten und Investitionen in die Geschäftsentwicklung des Gebiets beteiligt “, schließt unser stellvertretender CEO Francesco Moretti.

Teilen Sie

Print